Knochendichtemessung

Hologic Explorer

Der HOLOGIC Explorer ist ein DXA-Messplatz gemäss den deutschen Leitlinien des Dachverbandes für Osteologie. Die DXA-Messung wird als der goldene Standard in der Osteoporosediagnostik bezeichnet aufgrund der sehr hohen Präzision sowie den aussagekräftigen Ergebnissen nach WHO / DVO. Daher eigenen sich die Messplätze insbesondere für die Diagnostik, die Therapie-Verlaufskontrolle. Zudem ist die Strahlenbelastung um ca. 80 – 100 x geringer als bei der vergleichbaren QCT.

Das bei der Knochendichtemessung erzielte Ergebnis bei dem jeweiligen Patienten wird dann mit einer Bezugsgruppe verglichen. Im Vergleich gibt es zwei Eckwerte.

T-Score:

Der T-Score gibt an, inwieweit der bei Ihnen gemessene Mineralsalzgehalt eines bestimmten Skelettabschnitts sich zum Durchschnittswert junger gesunder Normalpersonen Ihres Geschlechts auf der absoluten Höhe der mineralischen Knochendichte verhält.
Der T-Score sagt somit nichts über dem individuellen Verlauf Ihrer persönlichen Knochendichtewerte aus.
Wie Sie aus dem Bildbeispiel entnehmen können, sind auch die Knochendichtewerte gesunder Menschen in jedem Lebensalter durchaus sehr unterschiedlich:

Die Prinzessin auf der Erbse aus Andersens Märchen hätte sicher von klein auf sehr niedrige Knochendichtewerte gehabt, obwohl bei ihr von einer Osteoporose nichts bekannt geworden ist :)

Z-Score:

Das knochengesunde Vergleichskollektiv, auf dass sich der Vergleich Ihrer individuellen Messwerte bezieht, enthält in dieser Altersgruppe Menschen mit durchschnittlichen, überdurchschnittlichen und unterdurchschnittlichen Knochendichtewerten.
Der Z-Score sagt etwas darüber aus, wo Ihr persönlicher Wert, bezogen auf den Durchschnittswert eines gesunden Geschlechtsgenossen Ihrer Altersgruppe liegt.
Darüber hinaus gibt es bei Hinweisen auf eine Osteoporose wichtige Laborergebnisse, die zur Bewertung herangezogen werden müssen; auch diese Laboruntersuchungen können wir für Sie durchführen lassen.