Röntgen-Reizbestrahlung / Entzündungsbestrahlung / Orthovolt-Therapie

Mit dem Gulmay D3150 Röntgentherapiegerät kann eine Schmerzbestrahlung durchgeführt werden. Dabei wird eine bestimmte Röntgenstrahlung auf das schmerzhafte Gelenk (z.B. Schulter- und Kniegelenke) gegeben. Durch diese Bestrahlung wird der Stoffwechsel im entzündeten Gewebe verändert werden, was sich unter anderem auf die Schmerzfasern im Sinne einer Schmerzlinderung auswirkt. Als Langzeitwirkung wird über den Abschluss der Behandlung hinaus letztlich die Entzündung im Gewebe zurückgedrängt.

Indikationen für die Behandlung:

Schmerzhafte Schultersteife, Tennisellenbogen, Schleimbeutelentzündung über dem Hüftgelenk, Fersensporn, etc.

Bei Entzündungen der kleinen Gelenke (Hände und Füße) ist in der Regel die nuklearmedizinische Methode der Radiosynoviorthese zwar eingreifender aber auch in aller Regel wirksamer. Hier kommt die Orthovolt-Therapie nur in Ausnahmefällen zum Einsatz.